FHB Logo

Archiv

.„Ich hätte nicht gedacht, dass es erst zwei Generationen her ist, dass auch Deutsche Geflüchtete waren.“ – Erzählcafé besucht Ausstellung im HBPG

Im Rahmen des Erzählcafés besuchten wir die Ausstellung „Beiderseits der Oder“ im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte. 14 Potsdamer und Neu-Potsdamer wurden durch den Kurator Thomas Wernicke persönlich durch die Ausstellung geleitet. Als dokumentarisch künstlerische Rauminszenierung veranschaulicht die Ausstellung mit wenig Text, aber vielen Bildern und Hörgeschichten Erfahrungen um Flucht und Vertreibung in Deutschland und Polen. „Ich hätte nicht gedacht, dass es erst zwei Generationen her ist, dass auch Deutsche Geflüchtete waren“, schildert einer der Geflüchteten seine Eindrücke. In Gesprächskreisen wurden diese Eindrücke diskutiert und darüber gesprochen, wie aus Grenzen Begegnungsräume werden können.

Weihnachtsfeier im Erzählcafé

Am 13.12. fand im Rahmen des Erzählcafés unsere Weihnachtsfeier statt. Potsdamer*innen und Geflüchtete haben Leckerein, wie Kuchen und Plätzchen mitgebracht. Es wurden Sterne gebastelt und es gab ein kleinen Tischquiz mit Fragen zur Weihnachts- und Adventszeit. Das Interesse war so groß wie noch nie, denn wir verzeichneten 32 Teilnehmer! Darüber freuen wir uns sehr!

„Ich habe viel Glück gehabt“…

„Ich habe viel Glück gehabt“

Erzählte Mohamad Kali auf einer Stadtführung durch „sein“ Berlin, durch das Berlin eines aus Syrien geflüchteten jungen Mannes. Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe Babelsberg besuchten diese besondere Stadtführung am Samstag, den 13.10.2018. (mehr …)

Dringend Lehrer für Deutschkurse gesucht!

Seit Anfang unseres Bestehens bietet die Flüchtlingshilfe Babelsberg Deutschunterricht für Geflüchtete in Potsdam. Bis jetzt haben engagierte Ehrenamtliche täglich verschiedene Deutschkurse durchgeführt, damit Geflüchtete Unterstützung bei den ersten Schritten zur Integration erfahren. (mehr …)

Die Flüchtlingshilfe ist umgezogen!

Die Flüchtlingshilfe Babelsberg ist umgezogen und zwar in das Rechenzentrum in Potsdams Innenstadt. Als Folge der Aufgabe des Brauhausbergs als Flüchtlingsunterkunft durch die Stadt im August, musste sich auch die Flüchtlingshilfe Babelsberg einen neuen Standort für Unterricht, Fahrradwerkstatt und das Büro als Anlaufstelle für Geflüchtete und Freiwillige suchen. (mehr …)

Beratung und Begleitung bei der Arbeitssuche

Für viele Geflüchtete gestaltet sich der Einstieg in Ausbildung und Beruf schwierig. Um sie dabei zu unterstützen, informieren wir über Möglichkeiten der Ausbildungs- und Arbeitsaufnahme, helfen bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen sowie bei der Kontaktaufnahme mit potentiellen Arbeitgebern und begleiten zu Terminen und Behörden. Wurde ein Arbeitsangebot gefunden, unterstützen wir das Unternehmen bei den administrativen Vorgängen rund um die Einstellung von Geflüchteten. (mehr …)

Fahrradwerkstatt

Von Mitte März bis Anfang Dezember ist die Fahrradwerkstatt immer Mittwochs in der Zeit zwischen 16 und 18 Uhr geöffnet. Die Werkstatt befindet sich auf dem Gelände des Werkhauses in 14482 Potsdam Babelsberg, Rudolph-Breitscheidstr. 164.

(mehr …)

Rechtsberatung / Law Clinic

Die Flüchtlingshilfe Babelsberg e.V. bietet in Kooperation mit der Universität Potsdam eine kostenfreie, institutionalisierte Rechtsberatung für Flücht­linge und Flüchtlingsorganisationen an (sog. Law Clinic).

(mehr …)